Freitag, 27. November 2009

Donnerstag, 19. November 2009

I wear my sunglasses at night

 





Andere "Talente" wollen auch gefördert werden.

Aber an die Nähmaschine sollte ich mich dringendst mal wieder setzten, Weihnachten steht ja schon sowas von vor der Tür ...

PS: Die Überschrift widme ich einem ganz bestimmten Herrn ...

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Nilpferd*-Wende-Tasche























Vor ca. einem halben Jahr angefangen, wurde diese Tasche jetzt auch endlich fertig - rechtzeitig zum Geburtstag meiner Lieblingsschwester!



(Naja, ist schon 'ne Woche her, aber sie hat die Tasche immerhin rechtzeitig bekommen, da kann der dazugehörige Eintrag hier schon etwas später erscheinen.)
Die Stoffe hat sich meine Schwester selbst ausgesucht, sie sind von IKEA und waren mal Kinderbettwäsche. Außerdem war eine große Tasche gewünscht, als sie jetzt endlich fertig wurde, war ich aber doch selbst überrascht, wie groß sie tatsächlich wurde.

Das Webband ist von Farbenmix, der Herz-Knopf aus Mutterns Fundus gemopst!





*Oder was auch immer das für Viehzeug darstellen soll!


Blümchen-Wende-Tasche #2

Wieder als Geburtstagsgeschenk, dieses mal für eine Freundin.
Die eine Seite ist aus stabilem weißem Stoff und mit drei Fräulein Letterschming-Buttons verziert, die andere Seite ist rosa geblümt mit Label und kleiner Seitentasche.
Passend dazu habe ich noch eine Handytasche genäht, aber leider vergessen, sie zu fotografieren.

Donnerstag, 10. September 2009

Black-Flower-Wende-Tasche

 








Eigentlich könnte man diese Tasche auch die Pleiten-Pech-und-Pannen-Tasche nennen. Da will ich nur mal schnell eine Umhängetasche für den Shopping-Trip am Wochenende nähen und dann geht natürlich schief, was schief gehen kann: spinnende Fadenspannung, ständig abreißender Faden, verschwundene Markierungen, versehentlich mit festgenähte Rückseite, ...

Letztendlich ist sie aber doch fertig geworden und hat mir bisher auch gute Dienste erwiesen! (Das ist übrigens die erste Tasche, die ich selbst behalte - mit den ganzen Macken kann ich sie sowieso nicht verschenken.)

Es ist zwar eine Wendetasche, bisher habe ich sie aber immer mit der schwarzen Seite (sieht auf dem Foto blau/grau aus, liegt am schlechten Licht) nach außen getragen. Auf der gemusterten Seite ist noch eine kleine Innentasche fürs Handy oder sonstigen Kleinkram.
Verschließen lässt sich die Tasche mit Hilfe eines Gummibandes und eines kleinen Knopfes in Blumenform.












Mittwoch, 9. September 2009

Tasche Herzilein























Und wieder ein Geburtstagsgeschenk! Diese Tasche ging nach München und sollte eigentlich eine Wiesn-Tasche werden. Ich hatte sogar extra Oktoberfest-Buttons gekauft, die ich aber leider irgendwo in meinem Chaos verloren habe.

Jetzt ziert sie nur ein Herzilein-Aufnäher und das passende Webband.
Gefüttert ist die braune Tasche mit rot/weiß kariertem Stoff, außerdem hat sie drei Innentaschen.








Mittwoch, 22. Juli 2009

Blümchen-Wende-Tasche

 















Diese Tasche wurde ein Geburtstagsgeschenk. Da ich mich nicht entscheiden konnte, welcher Stoff schöner ist, ist es wieder eine Wendetasche geworden. Auf der einen Seite ein dicker weißer Stoff, der ein bisschen wie ein Jeansstoff aussieht, auf der anderen Seite ein dünner weißer Stoff mit rosa-grünen Blümchen. Die weiße Seite wird wohl eher die Außenseite sein, weil weiß einfach meistens besser zum Outfit passt als der gemusterte Stoff.
Zum ersten Mal habe ich eine Art Verschluss an die Tasche gemacht: ich habe zwei Knöpfe angebracht (innen und außen), an denen man das Gummiband einhängen kann, das auf der anderen Taschenseite eingenäht ist. So ist die Tasche zumindest halbwegs geschlossen.
Anders als z. B. die Butterfly-Tasche hat diese hier auch einen "Boden".
Außerdem ist diese Tasche eine meiner ersten Kreationen, die mein Label trägt! Allerdings nur auf der "Innenseite", also der gemusterten, da ich es nicht besonders schön finde, wenn das Label so angebracht ist, dass man es auf gar keinen Fall übersehen kann. Das wirkt dann immer so ... ich weiß auch nicht so recht ... angeberisch oder so?! Ist mir jedenfalls in einigen anderen Nähblogs schon negativ aufgefallen ... Zur gemusterten Seite passt es ganz gut und sticht auch nicht unbedingt sofort ins Auge. Schön dezent also.

 








Für den Kleinkram, den frau in ihrer Tasche immer dabei hat, habe ich noch ein kleines Kosmetiktäschchen genäht. Ist leider nicht ganz so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe, aber für den ersten Versuch finde ich es nicht schlecht. Es lässt sich wie die große Tasche mit der Kombination Gummiband-Knopf schließen. Gefüttert ist es mit einem dünnen rosa-weiß-karierten Stoff (der weiße war zu dick). Hätte ich innen auch einen Knopf angenäht, könnte man es auch wenden - aber da habe ich leider nicht dran gedacht.

 







Der Beschenkten gefallen die beiden Taschen und sie hat sich sehr über ihr Geburtstagsgeschenk gefreut! Und das freut wiederum mich! 

Spinnweben

Puh, hier im Blog liegt 'ne dicke Schicht Staub und Spinnweben hängen auch schon rum.
Ich schnappe mir mal den Besen und mache ein bisschen sauber, lüfte ordentlich durch und wer weiß, vielleicht gibts dann tatsächlich bald mal was Neues hier ...

Freitag, 29. Mai 2009

Tasche Butterfly

Mit dem Muttertag ist es ja wie mit Weihnachten: er ist immer zu gleichen Zeit und doch kommt er jedes Jahr wieder total überraschend! Ich hatte mir schon Anfang April vorgenommen, für meine Mutter eine Tasche zu nähen. Aber da ich eine Meisterin der Prokrastination bin, habe ich es immer weiter vor mir hergeschoben. Bis ich es nicht mehr aufschieben konnte! Plötzlich war Samstag und am nächsten Tag Muttertag. Also musste ich eine Nachtschicht einlegen. Aber da ich unter Druck eh am besten arbeiten kann, war das auch kein Problem. (Man muss sich nur alles schön reden.)

Herausgekommen ist diese Umhängetasche, deren Vorbild die Gretelies ist. (Das ist einfach ein super Schnitt! Auch wenn ich versuche einen neuen Schnitt zu basteln, sieht er immer der Gretelies ähnlich.)
Da der Außenstoff zu dick ist um ihn einzukräuseln, habe ich ihn in Falten gelegt.
Der Träger ist lange genug, um ihn quer über der Schulter zu tragen. Das finde ich meistens einfach praktischer.
Als besonderes Highlight habe ich ein kleines Täschen genäht (für Kleinkram, den man nicht lose in der großen Tasche herumliegen haben möchte), das man mit einem Karabinerhaken an der großen Tasche befestigen kann. Da es eine Wendetasche ist, habe ich die Schlaufe mit dem Schlüsselring für das kleine Täschchen so angebracht, dass man es hin und her klappen kann, also egal welche Seite der Tasche außen ist, das kleine Täschchen hängt immer innen.
Die Schmetterlinge habe ich nach einer selbstgebastelten Vorlage ausgeschnitten, mit Vlieseline verstärkt und aufgenäht. Dann noch die Fühler - fertig! Wobei mir grade auffällt, bei dem Schmetterling auf der Innenseite habe ich die Fühler vergessen. Peinlich! Naja, meiner Mutter gefällt die Tasche trotzdem und sie wird fleißig benutzt.

Samstag, 23. Mai 2009

Endlich mal was in rosa!

Für die Tochter einer Freundin habe ich zu Ostern dieses Kleidchen genäht. Da ich keinen elastischen Stoff verwendet habe, musste ich hinten einen nahtverdeckten Reißverschluss einnähen. Mein erster übrigens und ich war sehr stolz, dass es auf Anhieb geklappt hat! 

Da ich weiß, dass die junge Dame jetzt schon einen Taschentick hat (braves Kind *g*), gabs noch eine Wende-Umhängetasche dazu!

Für die Broschen habe ich Anstecknadeln mit Verschluss benutzt, so dass die Kleine sie nicht selbst aufmachen und sich verletzen kann.




















Da meine Freundin sich so über Kleid und Tasche gefreut hat, war das bestimmt nicht das letzte, was ich für sie genäht habe.

Schnittmuster Kleid: Amelie von Farbenmix, Stoffe: vom Stoffladen "umme Ecke", Webbänder: Farbenmix, Schnittmuster Tasche: Gretelies (verkleinert), Brosche: nach einer Anleitung von Frau Liebe.

Mittwoch, 13. Mai 2009

Stars and Stripes-Tasche

Da mir das Nähen der Kalenderhülle so viel Spaß gemacht hat, dachte ich mir, mach ich halt noch 'ne Tasche. Gedacht, Getan, hier isse:




Außen sind die Vorder- und Rückseite gestreift, die Seitenteile schwarz, innen ist sie ganz schwarz mit zwei kleinen Innentaschen mit Sternapplikation. Die Farbe sieht auf dem Bild komisch aus, "in echt" ist sie eine Mischung aus türkis und hellblau oder irgendwas ähnlich undefinierbares.

Stars and Stripes-Kalenderhülle

Der erste Nähversuch war diese Kalenderhülle, ein Weihnachtsgeschenk für meine Schwester. Dafür, dass ich seit dem Handarbeitsunterricht in der Schule nichts mehr genäht habe, und schon gar nicht ohne Schnittmuster, gefällt sie mir eigentlich ganz gut.
Vielleicht hätte ich als blutiger Anfänger nicht unbedingt gleich einen Jersey-Stoff nehmen sollen, aber einfach kann ja jeder! 








Hallo erstmal ...

Ich weiß ja nicht, ob Sie es wussten, aber das hier, das ist so ein Kreativ-Bastel-Näh-Blog-Dingens! Ach nö, werden jetzt bestimmt einige denken, nicht noch einer! Doch, noch einer! Denn die Welt kann einfach nicht genug davon haben! Außerdem, wenn wir ehrlich sind, sind wir doch alle scharf darauf, den anderen zu präsentieren, was wir tolles gemacht haben und wollen haufenweise mit Lob überschüttet werden! Aber ich will da mal nicht so sein, wenn jemand Grund zum Meckern hat oder mich mit guten Ratschlägen und Tipps belästigen möchte, darf er das natürlich gerne auch tun.
Ich werde hier einfach mal so nach und nach meine bisher genähten Sachen (und natürlich auch die noch kommenden) präsentieren und bin gespannt, was die Welt da draußen dazu zu sagen hat. Noch eins vorneweg: ich bin kein Näh-Profi! Ich hatte einfach letzten Herbst Lust, etwas zu nähen und daraus entwickelte sich dann ein neues Hobby. Ich habe zwar mittlerweile auch einen Nähkurs gemacht, aber ehrlich gesagt, besonders hilfreich war der nicht. Also mache ich es einfach wie bisher auch: Lerning by Doing. Und wie schon oben erwähnt: guten Tipps, wie man etwas besser machen kann, bin ich nicht abgeneigt.