Montag, 30. Mai 2011

Neue Küchenhelfer

Zwei neue Küchenhelfer sind bei uns eingezogen: die langersehnte Küchenmaschine (wahrscheinlich bin ich die einzige Frau, die sich so sehr über ein Küchengerät freut *g*) und ein Pizzastein.

Eine Küchenmaschine stand schon lange auf meiner Wunschliste, aber seither war einfach nie Platz dafür - das Ding muss ja auch irgendwo verstaut werden, wenn es gerade nicht im Einsatz ist. Mit dem Umzug in die größere Wohnung, wurde mir der Wunsch aber endlich erfüllt. Jetzt kann ich entspannt zuschauen, wie mein neuer Küchenhelfer den Teig knetet und muss mir nicht mehr mit dem Handrührgerät einen abmühen. Von mir aus kann ich jetzt also jeden Tag Pizza, Hefezopf oder Kuchen backen! Oder Karottensalat, das gab es seither nie, weil es mir viel zu anstrengend war, Karotten von Hand zu hobeln. Aber das macht die Küchenmaschine natürlich auch mit links! Ich bin wirklich froh, so ein Maschinchen endlich zu besitzen!

Den Pizzastein haben wir von hier! Ich habe den Gitterrost vorher ausgemessen und die Standardgröße passt bei uns perfekt - wenn nicht, kann man den Stein auf sein Wunschformat anpassen lassen. Der Stein muss im Ofen eine Stunde vorgeheizt werden, also genau die Zeit, die der Hefeteig zum Gehen braucht. Dann die Holzschaufeln gut mit Mehl bestäuben, Teig drauf, belegen und ab in den Ofen damit. Das ist nicht immer so ganz einfach, aber mit etwas Übung klappt es immer besser. Und wer will schon eine perfekt runde Pizza?! Außerdem fühlt man sich ein bisschen wie ein Profi-Pizzabäcker, wenn man da so mit der Schaufel rumhantiert ;)


















Die fertige Pizza schmeckt um Klassen besser als vom normalen Backblech, der Kauf hat sich wirklich gelohnt und ich kanns jedem Pizza-Fan nur empfehlen!

Das mit der ansprechenden Food-Fotografierei muss ich noch etwas üben (Möchte mir vielleicht jemand dieses Buch hier schenken?? Und eine tolle neue Kamera am besten auch gleich dazu!) Aber andererseits: wer hat schon Lust, da ewig rumzumachen, wenn eine leckere Pizza vor einem steht! Und ja, der Backofen sollte dringend geputzt werden ...

Kommentare:

  1. Oh man was für ne gute Idee!!! Und es sieht wirklich unendlich gut und lecker aus!!! Da will man doch glatt rein beißen...

    Liebe Grüße Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. wow! sieht super lecker aus! ich glaube, so ein pizzastein wäre auch was für mich :)

    AntwortenLöschen
  3. Es freut uns sehr, dass der Pizzastein so gut ankommt! Vielen Dank für den tollen Beitrag und weiterhin viel Spaß mit dem Original-Pizzastein!

    AntwortenLöschen
  4. Hm, wir haben leider nicht so gute Erfahrungen damit gemacht. Haben die Pizza schlecht wieder vom Stein runter bekommen, war alles eine ziemliche Sauerei. Seitdem steht er bei uns in der Ecke, weil wir keine Lust mehr hatten, ihn nochmal auszuprobieren....aber vielleicht sollte man ihm doch noch eine zweite Chance geben :-)

    AntwortenLöschen
  5. @Lauffrau: Dieses Problem hatten wir bis jetzt noch gar nicht. Es ist nur manchmal schwer, sie von der Schaufel auf den Stein zu bekommen - vor allem wenn die Pizza sehr üppig belegt ist :)

    AntwortenLöschen