Dienstag, 7. Juni 2011

I ❤ Rhabarber




















Schade, dass es ihn nur so kurze Zeit im Jahr gibt!
Aber wer noch welchen findet, sollte unbedingt diese Rhabarber-Törtchen backen, die sind so so soooo lecker!!!

Für ca. 16 Törtchen braucht ihr:
  • 600 g Rhabarber
  • 125 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 3 Eier
  • 125 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Backpulver
Backofen vorheizen auf 170° (Umluft).
Rhabarber putzen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden.
Butter, 125 g Zucker (den restlichen Zucker brauchen wir später), Vanillezucker, Zimt und eine Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig rühren.
Ein ganzes Ei und zwei Eigelb (Eiweiß aufheben für das Baiser!) nacheinander gut unterrühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver kurz unterrühren.
Rhabarber dazugeben.
Teig in Papierförmchen oder ins Muffinblech füllen und auf der zweiten Schiene von unten 20 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die zwei Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 100 g Zucker während dem Rühren dazugeben und so lange weiter rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Den Eischnee dekorativ auf die Törtchen spritzen und das ganze nochmal für 10 Minuten in den Ofen schieben.
Abkühlen lassen - oder am besten noch warm genießen!


Und weil man bei den warmen Temperaturen ja viel trinken soll (ok, sollte man eigentlich immer), hier noch ein schneller Limo-selber-mach-Tipp:
Sprudel + Zitrone + einige Blätter Minze = lecker Limonade


1 Kommentar:

  1. Oh toll! genau das brauchte ich jetzt! Rhabarber Cupcakes. Leckor!!

    AntwortenLöschen