Dienstag, 15. Juli 2014

Der allerbeste Schokoriegel der Welt als Muffin oder kurz gesagt: Snickers-Cupcakes

 

Neulich wollte ich Erdnussbutter-Cupcakes für eine Veranstaltung backen. Leider war ich doch nicht ganz so perfekt vorbereitet, wie ich dachte, und mir fehlten einige Zutaten. Ich hatte allerdings noch Karamellsoße zuhause und was ergibt die Kombination aus Schokolade, Erdnüsse und Karamell? Richtig, Snickers! Mein Lieblingsschokoriegel seit quasi immer schon. Zu Schulzeiten ersetzte der gerne auch mal ein Pausenbrot. Auch den Eisriegel liebe ich sehr! Aber ich schweife ab ... Ich möchte doch nur das Rezept mit euch teilen und keine kostenlose Werbung machen. Hier also das Rezept für diejenigen von euch, die auch auf den Schoko-Erdnuss-Karamell-Riegel stehen:


Zutaten für die Muffins

- 3 Eier
- 200 g Zucker
- etwas Vanille (oder 1 TL Vanillezucker)
- 50 g geschmolzene Butter
- 100 ml Sahne
- 200 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 4 EL Kakaopulver
- 1 Prise Salz
- 100 g gehackte Zartbitterschokolade
- 130 g gesalzene Erdnüsse
- Karamellsoße

    Zutaten für das Topping

    - 100 g weiche Erdnussbutter
    - 240 g Puderzucker
    - 4 EL Kakaopulver
    - etwas Vanille (oder 2 TL Vanillezucker)
    - 150 g Doppelrahmfrischkäse
    - Karamellsoße und Erdnüsse zum Garnieren

    Zubereitung

    Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
    Muffinblech oder -förmchen vorbereiten.
    Eier, Zucker und Vanille so lange verrühren, bis sie locker und schaumig sind. 
    Die geschmolzene Butter mit der Sahne mischen und unter die Eiermischung rühren.
    Mehl, Backpulver, Kakao und Salz mischen und vorsichtig unter den Teig heben. 
    Die gehackte Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und dem Teig hinzufügen. 
    Erdnüsse klein hacken und mit der Karamellsoße (Menge nach Geschmack) dazugeben.
    Muffinförmchen zu zwei Dritteln mit dem Teig füllen und in der Mitte des Backofens ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe). 
    Abkühlen lassen. 

    Für die Creme Erdnussbutter, Puderzucker, Kakao, Vanille und Frischkäse cremig rühren und auf den Muffins verteilen. 
    Etwas Karamellsoße darüber gießen und mit gehackten Erdnüssen garnieren.

    Und dann: Reinbeißen und genießen! 
    Guten Appetit! 





    Das Originalrezept ist von Leila Lindholm, ich habe es allerdings abgewandelt. Laut Backbuch sollen es 12 Muffins werden, bei mir wurden es 22. 


    Mehr selbstgemachtes gibt es wie immer beim Creadienstag zu sehen! 

    Kommentare:

    1. Wie lecker sehen die denn aus :) Ich glaube ich weiß was ich am Wochenende vorhab ;)
      Liebe Grüße
      Janine

      AntwortenLöschen
    2. Ja, das klingt ganz wunderbar! Wäre noch etwas übrig?
      Hungrige Grüße,
      Sabine

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Sorry, leider nicht! Ist schon drei oder vier Wochen her, dass ich die gebacken habe. :)

        Löschen
    3. Ich liebe Snickers! <3
      Das Rezept merke ich mir!

      AntwortenLöschen
    4. Oh wie lecker, da würde ich direkt einen vernaschen...
      LG Petra

      AntwortenLöschen
    5. Waaaaah, Verführung kurz vorm Schlafengehen! Wie bitte komme ich jetzt noch schnell an so eine Köstlichkeit? Sonst träume ich die ganze Nacht nur noch von deinen Törtchen!
      Liebe Grüße
      Johanna

      AntwortenLöschen
    6. Ich meutere mal: Ich mag Bounty viel lieber... aber für meine Patenkinder mops ich mir das Rezept trotzdem mal - als Alternative zu den Toblerone-Brownies. :D

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Toblerone-Brownies klingen auch verdammt lecker!

        Löschen
      2. Ach, und Bounty ist auch ok. Manchmal. ;)

        Löschen
      3. Die Toblerone-Brownies sind ein Rezept von Brigitte. Findet Google sofort! (Und muss das bei mir auch vor fast jeder Famlienfeier!^^)

        Löschen
      4. Vielen Dank, schon gefunden!

        Löschen
    7. hmmmmm, sieht sehr sehr gut und lecker aus... das kommt ganz nach meinem Geschmack. Ich hab mir das Rezept gleich mal abgespeichert.

      Dank fürs Teilen!

      LG
      Pamy

      AntwortenLöschen