Dienstag, 8. Juli 2014

Rock mit Bambi und der (wiederholte) Versuch, dieses Blogdingens hier wiederzubeleben

Je weniger ich hier schreibe, desto schwerer fällt es mir, wieder reinzukommen. Irgendwie haben mein Blog und ich uns in den letzten Monaten etwas auseinander gelebt. Dabei gibt es einiges zu zeigen: die XXL-Kuscheldecke, die ich für den Lieblingsmann zu Weihnachten genäht habe, sein Geburtstagsgeschenk, diverse Röcke und Kapuzenpullover, die ich teilweise schon letztes Jahr für mich gemacht habe, Kosmetiktaschen, ...

Heute zeige ich euch mein letztes Nähprojekt, und hoffe, dass das in Zukunft wieder etwas regelmäßiger klappt! (Ich will gar nicht wissen, wieviele Posts ich schon mit der Ansage begonnen habe, in Zukunft regelmäßiger zu bloggen. Ich brauche einfach dringend einen Assistenten! Am besten gutaussehend, kräftig, kreativ, hilfsbereit, ...)


Den Grundschnitt für den Rock habe ich aus diesem Buch übernommen, allerdings (wie fast immer) abgewandelt. Ich finde nämlich, ein Rock braucht Taschen und deshalb hat er welche aus fliederfarbenem Punktestoff bekommen. Der Stoff mit den Rehen ist von Michael Miller ("Pet Deer") und schon sehr lange in meinem Besitz. (Kennt ihr das Streichelstoffproblem? Stoffe, die man so schön findet, dass man sie lieber nur anschaut - und evtl. streichelt - aber Hemmungen hat, sie anzuschneiden? Sagt mir bitte, dass ich nicht alleine bin mit diesem Problem! Dieser Stoff gehörte auch dazu. Erst einmal habe ich ein kleines bisschen davon abgeschnitten, sonst durfte er es sich im Stoffregal bequem machen.)


Das Buch Rock-Festival kann ich übrigens nur empfehlen! Es ist wirklich unterhaltsam geschrieben und erklärt einige grundsätzliche Dinge. Dass ich bei der Anleitung für diesen Rock trotzdem irgendwann nicht so recht weiter wusste, bleibt unter uns, ok? Allerdings habe ich öfter Probleme mit Anleitungen und improvisiere dann einfach. Es wird also eher an mir als an der Erklärung im Buch liegen. Das Buch hat mir übrigens mein Mann zu Weihnachten mit der Ansage "damit du mal mehr für dich selbst nähst" geschenkt. Öhm ja ... hat bisher super funktioniert. Nicht.

Mehr kreative Dinge gibt es hier und hier zu sehen!

Kommentare:

  1. Tolles Sommeroutfit. Vielleicht magst du es auch bei meiner Linkparty verlinken:
    http://cuchikind.blogspot.de/2014/07/summerkids-linkparty-1-nahen-fur-kids.html
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Erstmal wedele ich ein wenig mit meinen imaginären Pompoms, um dich zum Weiterbloggen zu ermutigen. Schließlich sollen doch so schicke Werke wie dieses Röckchen auch in den Weiten des Internets zu sehen sein. ;)
    Ich finde auch, dass Röcke (und Kleider!) Taschen brauchen.

    Wo ich hingegen nicht mehr so bei dir bin: Streichelstoffproblem!
    Ich habe Gott sei Dank meine Stoffanschnitthemmung ziemlich schnell verloren... Geholfen hat es übrigens, immer ein Stück des schönen Stoffes aufzubewahren. (Macht nur bei Ministücken wie Fat Quarters keinen Sinn mehr ^^)

    AntwortenLöschen
  3. Streichelstoffproblem? Kenn' ich gut. Dein Rock gefällt mir - auch wenn ich echt kein Fan dieses Stoffes bin. Den gab (und gibt es vermutlich immer noch) ewig in einem meiner Stoffläden - aber da gehe ich nicht mehr hin - ich muss ja so viele Stoffe streicheln. Da hat man keine Zeit mehr für andere Dinge! :D

    AntwortenLöschen