Freitag, 11. November 2011

Piratentorte [Fondant-Rezept]





















 Ahoi ihr Landratten und Leichtmatrosen!

Diese Torte habe ich für meine Zwillingsneffen zum 2. Geburtstag gemacht. Die passenden Kekse (Totenköpfe und Piratenschiffe) habe ich leider vergessen zu fotografieren.

Da es von der Zeit zu knapp war, um einen fertigen Fondant zu bestellen, habe ich selbst einen gemacht. Ging viel leichter als gedacht!

Man braucht dazu nur: 
- 450 g Marshmallows
- 1 kg Puderzucker
- 3 Esslöffel Wasser
- Palmin

Marshmallows in eine mikrowellenfeste Schüssel, mit Wasser befeuchten und dann in der Mikrowelle bei 600 Watt schmelzen. Alle 20 bis 30 Sekunden kurz rausnehmen und umrühren. Aber Achtung, sehr heiß!
Die geschmolzenen Marshmallows ab in die Küchenmaschine und mit der Hälfte des Puderzuckers verkneten.
In der Zwischenzeit die Arbeitsfläche ordentlich mit Palmin einfetten und den restlichen Puderzucker drauf verteilen.
Sobald die Küchenmaschine den Puderzucker unter die Marshmallows geknetet hat, die sehr klebrige Masse auf den Puderzucker geben. Und jetzt ganz ganz wichtig: die Hände ordentlich mit Palmin einfetten, sonst bekommt man das Zeug nicht mehr ab!!! Ringe würde ich vorsichtshalber auch lieber ausziehen. Und dann kneten, kneten, kneten ... Bis es ein geschmeidiger Teig ist.
Jetzt entweder einfärben oder in Frischhaltefolie luftdicht verpacken und später weiterverarbeiten (nicht im Kühlschrank sondern bei Zimmertemperatur aufbewahren).

Tipp: Der fertige Fondant lässt sich leichter weiterverarbeiten, wenn er etwas aufgewärmt wird!

Kommentare:

  1. Oh - mein - Gott!

    Ich könnte jetzt hier quasi beinahe alles mit diesem Kommentar versehen, denn ich bin völlig hin und weg.

    Wunderschön. Cupkakes, Törtchten, Torten, Taschen und alles.
    Wirklich.
    Warum ging das Kreativ-Gen an mir eigentlich völlig vorbei?

    AntwortenLöschen
  2. Wow - ich bin sprachlos! Das sieht unglaublich aus... unfassbar! Sehr sehr cool, ich bin hin und weg!

    AntwortenLöschen
  3. Ichkannesnichtfassen!!!!

    Unglaublich!

    Das ist ja der blanke Wahnsinn. Super schön und niedlich und -hach! Da haben sich die beiden hoffentlich sehr gefreut. (Und ihre Mama garantiert auch.)

    AntwortenLöschen
  4. dsa sieht echt total genial aus!!

    AntwortenLöschen
  5. Also die Torte ist echt sehr cool, da wird sich aber jemand sehr drüber gefreut haben, oder?

    Das mit den Cake Pops finde ich auch genial, werde es in der nächsten Woche auch ausprobieren, die Zutaten habe schon alle zusammen, warte nur noch auf die Stiele von Amazon ...

    Dir einen schönen Sonntag, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Goodytales: Hey, du kannst super schreiben, das ist doch auch kreativ!

    Daisy: Danke!

    Katja: Ichkannesnochvielwenigerfassen!!! DU hier?!?! :)
    (Erkennst du die Freude in dem Satz "Wenn du mal Kinder hast, bekommen die dann auch so viel Zucker?" *gnarf* Beim nächsten mal gibts zuckerfreie Dinkelkekse, echt jetzt mal!!!)

    Ina: Danke!

    Elbkind: Finde ich auch, fanden eigentlich alle, bis auf die undankbare Verwandtschaft ...

    Katja: Also sagen wirs mal so: den Kindern hats wohl geschmeckt ...

    AntwortenLöschen
  7. Toll - ich bin seeeehr neidisch auf Deine Backkünste. Kann eigentlich fast nur Dr. Oetker. Schade das Du zu weit weg von Kölle wohnst, sonst wärste glatt engagiert für den nächsten Kindergeburtstag.
    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen